Die Historie

Wir schreiben das Jahr 2013. Es ist eine dieser lauen Sommernächte in der wir wie so oft über eines der zahlreichen Straßenfeste im Enzkreis schlendern. Vom Urlaubsfeeling getrieben steuern wir den einzigen Cocktailstand an.

Wir stellen uns also in der 10 Meter langen Schlange ganz hinten an, um 20 Minuten später endlich einen Tequila Sunrise in der Hand zu halten. Bereits nach dem ersten Schluck muss man ihm den Titel „Cocktail“ leider aberkennen, da er sich geschmacklich irgendwo zwischen reinem Tequila und billigem Orangensaftkonzentrat befindet.

Inzwischen sind 25 Minuten vergangen und wir um jeweils 6€ ärmer. Das bewegt uns dazu wie sonst auch, den nächsten Bierstand anzusteuern um unseren Durst zu stillen. Das ist erstens günstiger und schmeckt zweitens wesentlich besser als der angebliche Tequila Sunrise. 

5 Bier später stellen wir uns aber immer noch die Frage:

„Gibt es nicht die Möglichkeit, frische Cocktails in exakt gleicher Qualität schnell zu mixen?“

 

Nachdem am nächsten Tag eine Aspirin die Schmerzen der letzten Nacht verdrängt hat, geistert immer noch das Erlebte vom Vorabend durch unsere Köpfe. Als geborene Visionäre ist unser unternehmerischer Ehrgeiz vollends geweckt.

Wir sind wieder bei der gestrigen Nacht und beim Thema Qualität und Quantität angelangt. Cocktails von Hand in immer gleicher Qualität auf hohem Niveau zu mixen, ist ein Handwerk das von der Pike auf erlernt werden muss und jahrelange Übung erfordert. 

 

Es galt also eine „industrielle“ Alternative hierzu zu finden.

Google sei Dank, dass wir keine 4 Stunden später eine solche in Form der vollautomatischen Cocktailmaschine mit dem Namen „Tender One“ gefunden hatten.

 

Seitdem sind über 4 Jahre, tausende von Euros und viele lange Abende des Grübelns ins Land gegangen, um euch das vorläufige Ergebnis präsentieren zu dürfen:

Die Bar Sur Roues, die Bar auf Rädern.

Vorläufig deshalb, da die Bar auf Rädern mehr werden soll als eine Cocktailmaschine auf Rollen. Wir haben eine Vision, die wir in den nächsten Jahren noch verwirklichen wollen. Mehr wollen wir dazu aber vorerst nicht verraten. 

Deshalb besucht regelmäßig unsere Homepage und folgt uns auf Facebook, Twitter und Instagramm?.

 

Wir freuen uns darauf in Zukunft eure Festivitäten mit unseren Cocktails zu bereichern.

Kommentare: 0